Naturschutzzentrum GroitzschAktuelles

Spendenaufruf nach Brand

Die ausgebrannte Scheune - Foto: Esther Sossai
×
Die ausgebrannte Scheune - Foto: Esther Sossai

In der Nacht von Freitag, 2. Februar, auf Samstag, 3. Februar 2020, ist auf dem Gelände des Naturschutzzentrums in Groitzsch, Neuer Weg 11, gegen 2:30 Uhr ein Brand ausgebrochen.

Aus bisher ungeklärter Ursache fing im hinteren Bereich des Grundstücks ein hölzerner Unterstand (Scheune) Feuer und wurde dabei komplett vernichtet. Der Schock sitzt noch tief, man vermutet, dass jemand „gezündelt“ hat. Dank gilt den Kameraden der Groitzscher Feuerwehr und der Polizei, die mit Augenmaß und Fachkunde vor Ort im Einsatz waren. Vier Kaninchen kamen in den Flammen ums Leben. Glück im Unglück hatten vier Meerschweinchen. Sie überlebten die Katastrophe. Im Gartengelände des Naturschutzzentrums entstand auch erheblicher Sachschaden, die Gesamthöhe liegt bei ca. 10 000 Euro.

Der Wiederaufbau reißt ein großes Loch in unsere Finanzen. Wir freuen uns deshalb über Spenden, damit wir das Verbrannte ersetzten können und der Streichelzoo für die Kinder wiedererrichtet werden kann.

NABU Naturschutzzentrum Groitzsch

Verwendungszweck: Spende für Brand, Ihr Name und Ihre Adresse

IBAN: DE46 8605 5592 1290 0085 89

Wir danken für Ihre Unterstützung!


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.